Abteilungen


Hinter den Kulissen

Recce


Es sind nicht nur unsere i20 Coupe WRC-Autos, die für die jeweiligen Rallyes perfekt vorbereitet werden müssen. Wir haben auch spezielle, straßenzugelassene Recce-Fahrzeuge, die fachmännisch von einem engagierten Team vorbereitet werden und dessen harte Arbeit es unseren Crews erlaubt, ihren Aufschrieb zu den einzelnen Prüfungen präzise zu erstellen.

Betrachtet man das gesamte Team, so sind es die Kollegen der Recce-Abteilung, die während einer Veranstaltung am längsten vor Ort sind. Schon knapp eine Woche vor der eigentlichen Rallye reisen sie an, sind die Ersten vor Ort und treten oft erst lange nach der Siegerehrung ihre Heimreise an.

„Recce“ ist die Kurzform des englischen Begriffs für „Aufklärung“ und bezeichnet im Rallyesport die Phase vor der eigentlichen Veranstaltung, in der die Crews die jeweiligen Prüfungen erkunden und sich ihren Aufschrieb erstellen, der später, im harten Wettbewerb bei hohen Geschwindigkeiten, als Orientierungshilfe dient.

Während unsere eigentlichen WRC-Autos von einem großen Team von Mechanikern betreut werden, ist das Recce-Team zwar erheblich kleiner, besteht aber aus ebenso engagierten und flexiblen Mitarbeitern. Sie verfügen über eine Vielzahl von Fähigkeiten und sind vom technischen Standpunkt her in der Lage, die Autos vorzubereiten. Gleichzeitig verfügen sie über ein großes Organisationstalent und sind Schnelldenker.

Es ist nicht möglich, die Eigenschaften eines Rallye-Autos komplett zu reproduzieren, aber unser Recce-Team fokussiert sich bei seiner Arbeit darauf, diesen Bedingungen möglichst nahe zu kommen. Dabei darf man sich keine Fehler leisten, denn die jeweilige Stage darf nur zweimal befahren werden. Bei der ersten Erkundung wird ein Aufschrieb gemacht, bei der zweiten Durchfahrt wird dieser überprüft und verfeinert – hier ist kein Spielraum für Fehler.

Das Reglement erlaubt dazu den Einsatz von Serienfahrzeugen mit Allradantrieb, an denen einige kleine, aber wichtige Änderungen erlaubt sind. So darf zum Beispiel eine Anpassung des Fahrzeugs an das jeweilige Terrain erfolgen, aber auch Anpassungen an die Bedürfnisse der Crews im Inneren des Autos, wie Sitze oder andere Dinge, sind erlaubt.

In Zusammenarbeit mit der Elektronik-Abteilung bereiten unsere Recce-Kollegen eine Reihe von internen Systemen vor, darunter ein GPS-Setup und ein Tripometer, um Daten aufzuzeichnen. Mit Hilfe einer Reset-Taste am Lenkrad misst der Fahrer die Abstände zwischen Kurveneingang und Scheitelpunkt, während der Co-Pilot alle Informationen notiert. Nach jeder Kurve wird der Reset-Button gedrückt und alle Daten wieder auf Null gesetzt. Bei der zweiten Durchfahrt der Prüfung liest der Co-Pilot die Informationen dann rückwärts, nimmt entsprechende Änderungen und Verbesserungen vor und macht den Aufschrieb rallye-tauglich.

Insgesamt verfügen wir über etwa zehn Recce-Fahrzeuge, die alle gründlich vorbereitet und gewartet werden müssen. Vier davon werden in Containern rund um die Welt zu den Übersee-Veranstaltungen geschickt. Jedes Mitglied des Recce-Teams kennt die Fahrzeuge in- und auswendig. Im Recce-Team gibt es keine ausgesprochenen speziellen Aufgaben, die Rolle des Teams umfasst mehrere Aufgaben. Während der eigentlichen Rallye übernimmt das Team dann Arbeiten im Reifen- und Rädermanagement.

Die Arbeit des Recce-Teams mag wie eine einfache Aufgabe erscheinen, aber sie kann ein Rallye-Wochenende zum Erfolg oder zum Misserfolg werden lassen. Der Job ist vielfältig und erfordert eine ganz besondere Denkweise. Jeder der Kollegen aus dem Recce-Team muss in der Lage sein, schnell und entschlossen zu reagieren. So kann sichergestellt werden, dass unsere Teams auf den WRC-Prüfungen wettbewerbsfähig sind und mit dem Wissen, das sie sich im Recce-Auto erarbeitet haben, selbstbewusst angreifen können.

SHARE:

Immer auf dem LaufendenSoziale Netzwerke →

Folgen Sie uns auf Twitter

Weitere Artikel

Instagram Photos / Story

  • 📸 Enjoy our favourite snaps from Saturday at Zandvoort! #hmsgofficial #wtcr #raceofnetherlands #instapic #instagood
  • A difficult day at the races for BRC Racing Team in Race 1 of Netherlands 🇳🇱 With two races tomorrow, there is still all to play for 💪 #HMSGOfficial #WTCR #RaceofNetherlands #instavideo #instagood
  • Lots of fans were out in force at today’s #RaceofNetherlands autograph session! 📝 #HMSGOfficial #WTCR #instavideo #instagood #fans #autograph
  • After the first qualifying session of #RaceofNetherlands, the BRC Racing Team drivers look set for some exciting battles in the midfield 👀 🔜 @fia_wtcr Race 1 begins 14:35 local time! #HMSGOfficial #WTCR #Zandvoort #instavideo #instagood
  • Our first day of action at #RaceofNetherlands is done and dusted 🇳🇱 Here are our favourite 📸 from Friday at Circuit Zandvoort! #HMSGOfficial #WTCR #Zandvoort #instapic
  • Free Practice ✅ All four BRC Racing Team cars took to the track this afternoon to shakedown the cars. Tomorrow brings Qualifying and Race 1️⃣🙌 #HMSGOfficial #WTCR #RaceofNetherlands #instavideo #instagood
  • 📋👀 Scrutineering for #RaceofNetherlands took place this morning 🔜 Both Free Practice sessions are on today’s itinerary, so stay tuned! #HMSGOfficial #WTCR #RaceofNetherlands #instavideo #instagood
  • It's a double helping of #Hyundai #TCR action on our Social Media this weekend.
As well as the @fia_wtcr action you can follow the i30 N TCR and Veloster N TCR teams racing at the @nuerburgring 24 Hours Qualifying Race!
#HMSGOfficial #i30N #VelosterN #motorsport #racing #instapic #instagood
  • 🤔 What makes Zandvoort so special? 🇳🇱 @nickcatsburg and @nmichelisz take us through the challenges of the track #hmsgofficial #WTCR #RaceofNetherlands #instavideo #instagood

Dies könnte Sie auch interessieren


Wir stellen ein

Karriere bei HMSG

Sie möchten Teil unseres Teams sein? Besuchen Sie unsere Karriereseite für Jobs und Bewerbungsformular!

Jetzt bewerben

Hinter den Kulissen

HMSG intern

Willkommen zu einem Blick hinter die Kulissen der Hyundai Motorsport GmbH. Hier finden Sie einen kurzen Überblick zu unseren Hauptabteilungen.

Jetzt anschauen

Unsere Geschichte

Was wir tun

Am 19. Dezember 2012 gegründet, ist die Hyundai Motorsport GmbH (HMSG) für Hyundais globale Motorsportaktivitäten verantwortlich.

Jetzt entdecken