Home Ntertainment


We stay with you. #staysafe

F+A mit Thomas Villette

Lernen Sie unseren PR Manager kennen


Lernen Sie unseren PR Manager kennen

Unser PR Manager Thomas ist kein Unbekannter in der Leitung von Kommunikationsprogrammen bei Rennen und Rallyes, hat er doch vor dem Eintritt in unser Team in verschiedenen Motorsportserien gearbeitet. Er ist für die Kreation und den täglichen Ablauf der Öffentlichkeits- und Pressearbeit unserer WRC, WTCR und Customer Racing Aktivitäten verantwortlich, darunter die Erstellung digitaler Inhalte, der Kontakt mit internationalen Journalisten und Hyundai-Stakeholdern, um so viel positive Publicity für unser Unternehmen wie möglich zu erzeugen.

Was umfasst deine Funktion als stellvertretender Geschäftsführer PR?
Meine Funktion umfasst die gesamte externe Kommunikation unserer Firma inklusive Pressearbeit und soziale Netzwerke zu allen unseren Aktivitäten in WRC, WTCR und Customer Racing. In einer Welt, in der wir mit zunehmender Unverzüglichkeit nach Informationen und Inhalten verlangen, ist die schnelle und akkurate Kommunikation wichtig. Unser Spielfeld umspannt die gesamte Welt, weshalb es wichtig ist, Kontinuität zu bewahren. Wir sind für die Erstellung von Videos, Fotos und Texten verantwortlich, die eine fesselnde Geschichte zu unserer Firma und Marke, unseren Produkten und Fahrern erzählen. Ich persönlich liebe dieses Ökosystem, das ständig in Bewegung ist. Der Job deckt auch Reputationsmanagement ab, es ist notwendig ein Auge darauf zu haben, was über Hyundai Motorsport gesagt wird.

Welchen Nutzen bringt PR für Hyundai Motorsport?
PR hilft uns, Berichterstattung zu allen unseren Aktivitäten zu erzeugen und dafür zu sorgen, dass unsere Marke als erfolgreiche Kraft in der Motorsportszene und darüber hinaus gesehen wird. Wir haben ein unglaublich weltweites Publikum, nicht nur unter Motorsport-Fans, Käufern von Rennautos und Medien, sondern auch in der gesamten Automobilindustrie. Je mehr Fans auf unsere Beiträge reagieren oder über uns in Artikeln oder Berichten lesen, desto mehr potenzielle Hyundai-Liebhaber oder Nthusiasten können wir durch den Motorsport anlocken. Die beste PR kommt aus Erfolgen, und unsere Erfahrung und Titel in WTCR und WRC haben mit Sicherheit zum großen Teil zur Förderung der Philosophie und Modelle der Marke N beigetragen.

Wie unterscheidet sich eure Strategie bei einer Veranstaltung von der Kommunikation zwischen Veranstaltungen?
Veranstaltungen sind berichtenswert, egal ob Sieg, Podium oder Führung in einer Meisterschaft. Hier belegen wir mit unseren Inhalten Spitzenplätze beim Publikum. Zwischen Veranstaltungen werden wir kreativer, produzieren Geschichten und Inhalte, die nicht terminabhängig sind. Wir arbeiten mit Hyundai-Händlern zusammen, um deren Bedürfnisse zu unterstützen, wie zum Beispiel mit unserem Stunt mit Top Gear von 2019, in dem unser WRC-Auto gegen die besten GTs der Welt antrat. Wir laden Journalisten und Influencer nach Alzenau oder zu Testfahrten ein, wir nahmen sie nach Südkorea mit, besuchten die Fahrer zuhause, fuhren mit ihnen in ihren N-Modellen mit – alles ist möglich! In einer normalen Saison halten wir so gut wie nie inne.

Gibt es einzigartige Herausforderungen, denen du in der Motorsport-Kommunikation begegnest?
Die sozialen Medien haben sich selbst in der Zeit, in der wir im Geschäfts sind, bedeutend gewandelt. Anfangs konzentrierten wir uns hauptsächlich auf Facebook, aber heute gibt es viele weitere Optionen. Im Vergleich zu Monte-Carlo von 2014 produzieren wir heute eine riesige Menge an Inhalten. Fans sind neugierig und begrüßen immer neue Ideen, insbesondere in den Zeiten der weltweiten Isolation im Zuhause. Wir sind beispielsweise die COVID-19-Situation direkt angegangen; statt Ruhe einkehren zu lassen, haben wir tatsächlich die Erstellung von Inhalten hochgefahren. Wir nutzen die volle Kapazität der sozialen Netzwerke und man sieht mehr von den Fahrern und von der Geschäftsleitung, um den Fans zu helfen, die Langeweile zu bewältigen.

Wie hat sich die PR-Strategie von Hyundai Motorsport im Laufe der Jahre entwickelt, vom Beginn in der WRC bis zum Ausbau des Customer-Racing-Programms?
Als wir Hyundai Motorsport gründeten, war ich der 25. Angestellte und es gab keine Medien-Website, kein Fotoarchiv, keinen PR-Plan, keine Konten bei sozialen Netzwerken, noch nicht einmal einen Fahrer! Wir hatten weder Ruf noch Präsenz im Motorsport. Wir mussten die Aufmerksamkeit der Medien auf uns lenken, haben unser Ansehen aus dem Stand heraus aufgebaut. Die Nachrichtenübermittlung ist heute völlig anders als damals, als wir anfingen, da wir nicht mehr lediglich ein WRC-Programm betreiben, sondern auch das umfangreiche Projekt von Customer Racing in WTCR und in Landesserien. Wir sind jetzt als Unternehmen im Motorsport und darüber hinaus viel etablierter. Mit dem Vormarsch des elektrischen Motorsports ergibt sich nun auch die Gelegenheit, mit unserem ETCR-Projekt zukunftsorientierte Technologien und saubere Rennen zu präsentieren.

Was war dein erstes berufliches Motorsporterlebnis?
Das war beim Prost Grand Prix F1 von 1999, wo ich alle Marketinginstrumente wie Website, visuelle Identität, Jahrbücher, Merchandising und Fanklub entwickelte. Mein erster Chef war ein vierfacher Weltmeister, und meine Kollegen und ich waren bei Rennen an den unglaublichsten Orten dabei. Ehrlich gesagt war es schwer, etwas Attraktiveres zu finden. Ich liebte Rennen vom ersten Tag an, und da ich nie eine Karriere als Fahrer oder Konstrukteur hätte angehen können, fand ich meinen Weg in den Motorsport, in dem ich mich auf Sponsorship-Management im Marketing spezialisierte und später im PR-Bereich. Im Verlauf meiner Karriere habe ich für Agenturen, Teams, Sponsoren und Autohersteller gearbeitet, um weltweit mit unglaublichen Leuten Aktivierungsprogramme aufzubauen. Man ist Teil einer großartigen Umgebung, aber eine Bedingung ist, dass man ständig unterwegs ist und so gut wie immer erreichbar sein muss.

Gibt es für dich einen besonderen Moment in deiner bisherigen Zeit im Team?
Ich glaube, es gibt ein paar „erste“ Momente, die mir in den Sinn kommen und die großartige Geschichten ausmachen. Das erste WRC-Podium, das wir in Mexiko mit Thierry und Nicolas erzielten – diese letzten Kilometer zurück zum Service waren episch. Ich werde mich immer an das Doppelpodium in Deutschland im Jahr 2014 erinnern, nach dem ereignisreichen Shakedown. Ein besonderer Moment unseres ersten internationalen Erfolges war 2018 in Macau, als wir sowohl den Fahrer- als auch den Teamtitel in der WTCR gewannen. Diese Momente sind unbezahlbar.

Machen Sie eine Reise in die Vergangenheit mit dem Eröffnungsvideo unseres ersten elektrischen Rennwagens – dem Veloster N ETCR.

SHARE:

Immer auf dem Laufenden

Aktuelles Video

Instagram Photos / Story

Dies könnte Sie auch interessieren


Experte werden

WRC intern

Die FIA World Rally Championship (WRC) ist der unbestrittene Höhepunkt des Sports, bei dem die besten Fahrer der Welt und ihre Beifahrer um Ruhm kämpfen.

Jetzt entdecken

Hinter den Kulissen

HMSG intern

Willkommen zu einem Blick hinter die Kulissen der Hyundai Motorsport GmbH. Hier finden Sie einen kurzen Überblick zu unseren Hauptabteilungen.

Jetzt anschauen

Unsere Geschichte

Was wir tun

Am 19. Dezember 2012 gegründet, ist die Hyundai Motorsport GmbH (HMSG) für Hyundais globale Motorsportaktivitäten verantwortlich.

Jetzt entdecken