WTCR-Titel rundet bemerkenswertes Jahr 2019 für unsere Kunden ab

Ein zweiter WTCR-Titel in Folge, der beim Saisonfinale in Malaysia gesichert wurde, schloss eine hervorragende Saison für unsere Kunden ab, die mit unseren TCR-Maschinen Rennen fahren.

Als Norbert Michelisz den Titel errang, trat er nicht nur die Nachfolge seines Teamgefährten Gabriele Tarquini an der Spitze der Serie an, sondern er fügte zu den für 2019 bereits gesicherten Kronen der Fahrer im i30 N TCR und N TCR eine achte hinzu.

Siege in aller Welt

Die unglaubliche Saison ließ unsere Kunden mehr als 70 Rennsiege in aller Welt einfahren. Zu jenen Erfolgen zählten die kontinentalen Titel der TCR Europe und TCR Asia, dank den Fahrern Josh Files und Luca Engstler, und die erste Meisterschaft der TCR Australia, die auf dominante Weise vom HMO Customer Racing Team und Will Brown gewonnen wurde.

In der TCR Russland baute Dmitri Bragin seinen bemerkenswerten Erfolg in der Serie aus, holte in seinem ersten Jahr am Steuer des i30 N TCR den Titel und sicherte die Meisterschaft mit dem Sieg im abschließenden Rennen.

„2019 war ein unglaubliches Jahr für unsere TCR-Kunden in aller Welt“, sagte unser Teamdirektor Andrea. „Der Erfolg der von Hyundai Motorsport Customer Racing gebauten Autos hat in diesem Jahr wahrlich den ganzen Globus umspannt. Das ist natürlich großartig für unsere erfolgreichen Kunden, aber auch für Hyundai als Hersteller von Hochleistungs-Serienfahrzeugen, die auf denselben Kernwerten der Rennsieger aufbauen.“

Erfolgreiche Zusammenarbeit

Die Verbindungen zwischen den Straßen- und Rennausführungen sind immer stark gewesen, da die Entwicklung der TCR-Maschinen direkte Auswirkungen auf die Ingenieure hat, die die Serienmodelle als Kernstück unserer Funktion für die Forschung und Entwicklung innerhalb der High Performance Vehicle Division von Hyundai verfeinern. Um diese Verbindung zu verbessern, haben verschiedene Hyundai-Tochterfirmen unsere Kunden mit großem Erfolg unterstützt.

In den USA, wo der Veloster N TCR im Januar sein Renndebüt gab, belegte das von Hyundai America unterstützte Bryan Herta Autosport Team in der IMSA Michelin Pilot Challenge nach dem Sieg in beinahe der Hälfte der Rennen der Langstreckenserie den ersten und zweiten Platz.

Näher an unserem Hauptsitz in Alzenau erwies sich eine weitere Partnerschaft als höchst erfolgreich: Hyundai Germany und Engstler Motorsport holten in der ersten Saison, in der sie in allen Rennen zusammenarbeiteten, gemeinsam sowohl den Fahrer- als auch den Team-Titel in der TCR Germany.

Thomas Schemera, Leiter der Produktabteilung und Executive Vice President der Hyundai Motor Group, bemerkte: „Der Fahrertitel im WTCR – FIA World Touring Car Cup ist die perfekte Art und Weise, eine sehr erfolgreiche Saison für die TCR-Kunden von Hyundai Motorsport in aller Welt zu beenden. Das Hauptziel unserer weltweiten TCR-Projekte ist das Anpreisen der N-Reihe und der Hochleistungskapazitäten von Hyundai als Hersteller. Das wurde in dieser Saison mit durchschlagendem Erfolg erreicht. Der Hyundai i30 N TCR und der Veloster N TCR, gebaut von Hyundai Motorsport Customer Racing, sind bewährte Weltklasse-Rennwagen, und als Teil unseres High-Performance-Vehicle-Geschäfts können Sie sicher sein, dass Leistung ein zentraler Teil unserer aktuellen und zukünftigen Serienfahrzeuge der N-Serie ist.“