Teilnahme mit zwei Autos am 24 Stunden Rennen vom Nürburgring bestätigt

Unsere Saison 2019 wurde soeben noch betriebsamer, da wir uns auf die Rückkehr zur Nürburgring-Nordschleife zum berühmten 24-Stunden-Langstreckenrennen vorbereiten, was mit einem sechsstündigen Qualifikationsrennen im Mai beginnt.

Als Teilnehmer für Hyundai Motorsport N stellen wir zwei Autos in der TCR-Kategorie auf, einen i30 N TCR und einen Veloster N TCR. Beide Autos sind bereits bei TCR-Veranstaltungen in dieser Saison siegreich gewesen, und sie haben im VLN-Wettbewerb auf der legendären Nordschleife ihr Tempo unter Beweis gestellt.

Für das sechsstündige Qualifikationsrennen (18.–19. Mai) wurde eine starke Fahreraufstellung gewählt, wobei jedes Auto von drei Fahrern geteilt wird. Der Nürburgring-Spezialist Andreas Gülden wird Manuel Lauck und Peter Terting im i30 N TCR unterstützen, wenn sie versuchen, die Leistung zu wiederholen, die ihnen bei den 24 Stunden des Vorjahres auf den zweiten Platz verhalf.

Unterdessen wird Marc Bessing dem Fahrertrio im Veloster N TCR vorstehen, zu dem Nico Verdonck und Moritz Oestreich gehören. Für die Hauptveranstaltung über 24 Stunden im Juni gesellt sich zu jeder Crew ein vierter Fahrer.

„Die Fahrer präsentieren eine sehr starke Aufstellung, haben somit eine große Chance, zu unserer kurzen, aber erfolgreichen Geschichte des Wettkampfs am Nürburgring beizutragen“, sagte unser Teamdirektor Andrea. „Wir wissen, dass Langstreckenrennen, noch dazu auf der Nordschleife, eine schwere Aufgabe darstellen. Wir haben uns auf diese Veranstaltungen durch die Teilnahme an der VLN-Serie rundum vorbereitet und arbeiten hart abseits der Strecke, um sicherzustellen, dass die Autos den bevorstehenden Herausforderungen gewachsen sind.“

Die beiden Autos werden das normale Langstrecken-Paket umfassen, das unseren Kunden zur Verfügung steht. Der bewährte 2-Liter-Turbomotor und das sequenzielle Sechsganggetriebe bleiben, aber es werden ABS und ein Schnelltanksystem verbaut, das Mechanikern ein Betanken in der Boxengasse ermöglicht. Für die Nachtfahrt während des 24-Stunden-Rennens werden Zusatzscheinwerfer montiert.

Wir verließen den Nürburgring 2018 mit drei einzelnen Podiumsergebnissen: Einem doppelten Podium im Qualifikationsrennen folgten der zweite und vierte Platz für unseren i30 N TCR in der eigentlichen 24-Stunden-Veranstaltung. Als Teil der Inspiration zum „N“ im Namen unseres Autos hoffen wir, dass uns der Nürburgring zu Ruhm verhelfen wird.