Erfolg für Dmitri Bragin, Fahrer bei TAIF Motorsport

Dmitri Bragin, Fahrer bei TAIF Motorsport, holte mit einer weiteren beeindruckenden Vorstellung im i30 N TCR beim Saisonfinale im Autodrom von Sotschi (7.–8. September) den TCR-Russia-Titel.

Eine starke Leistung im Rennen 1 auf dem Grand-Prix-Rundkurs beförderte ihn vom zehnten auf den fünften Platz, dabei seinen größten Rivalen um den Titel überholend und damit seinen Vorsprung auf dem Weg in die abschließende Veranstaltung ausbauend, bei der er aus der ersten Reihe startete.

Bragin, der als Zweiter im Feld startete, konnte die Führung übernehmen und das Rennen kontrollieren, um seine Kampagne auf exzellente Weise abzuschließen, indem der den dritten Sieg des Jahres einfuhr.

Iwan Lukaschewitsch, Fahrer im Lukoil Racing Team, landete nach seinem bestätigen Jahr auf dem vierten Platz der Meisterschaftswertung. Vor dem abschließenden Wochenende hatte er vier Podien in seinem Namen, dominierte dann aber Rennen 1, um neben der Pole-Position und der schnellsten Runde einen ersten Sieg der Saison zu erzielen.

Lukaschewitsch‘ Leistung beförderte das Lukoil Racing Team am abschließenden Wochenende in der Teamwertung auf den zweiten Platz hinter TAIF Motorsport. Obwohl beide Rennställe als Teil von Teams mit mehreren Autos verschiedener Hersteller einen einzelnen Hyundai aufstellten, waren es die Fahrer des i30 N TCR, die die meisten Punkte für die Teams ablieferten.

„Ein wesentlicher Teil des Erfolgs des Hyundai i30 N TCR ist das hervorragende Handling und die Ausgewogenheit des Chassis“, sagte unser Customer Racing Senior Sales Associate Andrew Johns. „In Russland konnten zwei Fahrer mit zwei verschiedenen Teams sofort das Beste aus dem Paket machen. Auf seinem Weg in die Meisterschaft war Bragin fortwährend schnell, beginnend mit seinem Sieg am allerersten Wochenende. Er konnte die Leistung des i30 N TCR nutzen, um fast das ganze Jahr einen Schritt vor seinen Rivalen zu bleiben, verfehlte dank der Zuverlässigkeit des Autos nie die Punkteränge. Dasselbe gilt für Lukaschewitsch, und einen ersten Hyundai-Sieg für ihn, und der Sieg für Bragin im Rennen 2 war die perfekte Art, eine erfolgreiche Saison zu beenden.“

2019 TCR Russia Series Fahrerwertung
Nach Runde 14

1 D. Bragin 227
2 K. Ladygin 192
3 K. Gavrilov 186
4 I. Lukashevich 176
5 A. Maslennikov 166
6 P. Kalmanovich 141
7 A. Dudukalo 137
8 G. Burlutsky 116
9 M. Grachev 102
10 M. Mityaev 99

2019 TCR Russia Series Teamwertung
Nach Runde 14

1 STK TAIF Motorsport 368
2 Lukoil Racing Team 362

3 Lada Sport ROSNEFT 346
4 Carville Racing 285
5 Ramos Racing 102
6 Akhmat Racing Team 93