News


World Rally Championship

Sieg in der Arktis

Ott und Martin holen nachdrücklichen Sieg in Finnland


Ott und Martin holen nachdrücklichen Sieg in Finnland

Wir haben neben unserem ersten Sieg in der WRC-Saison 2021 bei der Arctic Rally Finland, dem zweiten Lauf der Meisterschaft, stilvoll errungen und auch den dritten Platz belegt. Unsere estnische Crew mit Ott und Martin führte bei der Rallye vom Start bis ins Ziel, sicherte sich mit einem Vorsprung von 17,5 Sekunden ihren zweiten Sieg mit unserem Team.

Thierry und Martijn errangen mit ihrem ausgezeichneten Lauf ihr zweites Podiumsergebnis in Folge, einen Platz vor Craig und Paul, die somit dafür sorgten, dass alle drei i20 Coupe WRC die Rallye unter den ersten Vier abschlossen.

„Nach Monte-Carlo sagte ich, dass lediglich ein Sieg ausgereicht hätte, um wieder auf dem erforderlichen Stand zu sein“, sagte unser Teamdirektor Andrea. „Das Team hat eine beeindruckende Leistung vollbracht, und dieses Ergebnis spiegelt das wider. Siegen und Erster zu sein, sind zwei sehr unterschiedliche Konzepte. Heute haben wir gewonnen.“

Führung bevor die Lichter angehen

Ott und Martin übernahmen die Spitze der Rallye auf der Eröffnungsetappe am Freitag (Sarriojärvi) und gaben die Kontrolle nie auf. Sie holten Etappensiege im Tageslicht und in der Dunkelheit, boten unter winterlichen Bedingungen bei hohem Tempo eine meisterhafte Vorstellung.

„Dieser Sieg ist sehr wichtig und erlaubt uns gute Punkte für die Meisterschaft“, sagte Ott. „Wir wussten, dass der Wettkampf kompliziert sein würde, aber letzten Endes erlebten wir ein sehr gutes Wochenende. Ich setzte die Ingenieure gehörig unter Druck, aber ihre harte Arbeit zahlte sich wirklich aus. Diess war ein herrlicher Ort für eine Rallye. Sie ist mehr als eine wertvolle Ergänzung zur Weltmeisterschaft.“

Kommunikationsgrundlage

Thierry und Martijn setzten ihre Arbeit an ihrer Kommunikation und Zusammenarbeit fort, um einen weiteren wichtigen Schritt in ihrer Partnerschaft zu gehen. Ein dominanter Sieg auf der Etappe von Siikakäma am Samstag war ein Zeichen für ihre Fortschritte.

„Ich bin mit unserem dritten Platz sehr zufrieden, auch wenn der zweite Platz so nah war“, sagte Thierry. „Wir haben einige gute Punkte für die Meisterschaft geholt, die nach Monte-Carlo dringend nötig waren. Das Auto war unter diesen Bedingungen wirklich großartig. Ich fühlte mich gut, wir fanden den richtigen Rhythmus und ich konnte sofort Druck machen.“

Betrachtung des Nachmittags

Für Craig und Paul bewies der zweite Platz auf der Power Stage am Nachmittag nach einem harten Wochenende wichtige Zeichen des Fortschritts.

„Das verschafft mir definitiv Motivation“, sagte Craig. „Wir verbrachten etwas Zeit mit der Neuausrichtung, um zu analysieren, wo ich im Vergleich zu anderen Zeit verlor. Dank der Ingenieure konnten wir ein paar Dinge identifizieren. Ich wusste, dass das Tempo da war, weshalb es schön war, auf der Power Stage ein paar Punkte für das Team einzufahren und das Wochenende positiv ausklingen zu lassen.“

Das Ergebnis bedeutet, dass wir mit 77 Punkten den zweiten Platz in der Herstellerwertung belegen. Thierry klettert in der Fahrerwertung auf den dritten Platz, während Ott sein Konto für 2021 mit einem Sprung auf den fünften Platz eröffnet.

Andrea fasste zusammen: „Vielen Dank an die Veranstalter der Arctic Rally Finland, dass wir hierher kommen und eine spannende Rallye erleben durften; wir haben erneut gezeigt, dass der Motorsport unter sehr schwierigen Umständen schnell reagieren und eine sichere Show arrangieren kann, um in schwierigen Zeiten allen etwas Unterhaltung zu ermöglichen,“

Die WRC begibt sich für den dritten Lauf der Saison, eine reine Asphalt-Runde, Ende April nach Kroatien – eine weitere neue Ergänzung im Kalender.

Endgültige Gesamtwertung – Arctic Rally Finland

1 O. Tänak / M. Järveoja (Hyundai i20 Coupe WRC) 2:03:49.6
2 K. Rovanperä / J. Halttunen (Toyota Yaris WRC) +17.5
3 T. Neuville / M. Wydaeghe (Hyundai i20 Coupe WRC) +19.8
4 C. Breen / P. Nagle (Hyundai i20 Coupe WRC) +52.6
5 E. Evans / S. Martin (Toyota Yaris WRC) +1:01.5
6 T. Katsuta / D. Barritt (Toyota Yaris WRC) +1:37.8
7 O. Solberg / S. Marshall (Hyundai i20 Coupe WRC) +1:39.0
8 T. Suninen / M. Markkula (Ford Fiesta WRC) +2:09.0
9 G. Greensmith / E. Edmondson (Ford Fiesta WRC) +3:39.4
10 E. Lappi / J. Ferm (Volkswagen Polo R5) +6:07.0

FIA Rallye-Weltmeisterschaft 2021 – Herstellerwertung
Nach Runde 2

1 Toyota Gazoo Racing World Rally Team 88
2 Hyundai Shell Mobis World Rally Team 77
3 M-Sport Ford World Rally Team 24
4 Hyundai 2C Competition 22

FIA Rallye-Weltmeisterschaft 2021 – Fahrerwertung
Nach Runde 2

1 K. Rovanperä 39
2 T. Neuville 35
3 S. Ogier 31
4 E. Evans 31
5 O. Tänak 27
6 T. Katsuta 16
7 C. Breen 16
8 D. Sordo 11

Alle Ergebnisse vorbehaltlich der offiziellen FIA-Bestätigung.

SHARE:

Immer auf dem Laufenden

Aktuelle WRC News

Aktuelles Video

Instagram Photos / Story

Dies könnte Sie auch interessieren


Experte werden

WRC intern

Die FIA World Rally Championship (WRC) ist der unbestrittene Höhepunkt des Sports, bei dem die besten Fahrer der Welt und ihre Beifahrer um Ruhm kämpfen.

Jetzt entdecken

Hinter den Kulissen

HMSG intern

Willkommen zu einem Blick hinter die Kulissen der Hyundai Motorsport GmbH. Hier finden Sie einen kurzen Überblick zu unseren Hauptabteilungen.

Jetzt anschauen

Unsere Geschichte

Was wir tun

Am 19. Dezember 2012 gegründet, ist die Hyundai Motorsport GmbH (HMSG) für Hyundais globale Motorsportaktivitäten verantwortlich.

Jetzt entdecken