News


World Rally Championship 2

WRC 2-Hoffnungen in Estland nicht erfüllt

Oliver/Aaron und Jari/Mikko fielen früh aus


Oliver/Aaron und Jari/Mikko fielen früh aus

Die Rally Estonia fiel für unsere beiden WRC 2-Crews kürzer aus, nachdem sie auf der Runde am Freitagvormittag zur Aufgabe gezwungen wurden.

Oliver/Aaron und Jari/Mikko gaben früh eine vielversprechende Darbietung in ihren i20 R5, konnten aber keinen Rhythmus finden, da sie in schneller Folge von Problemen heimgesucht wurden.

Schwerer Schlag

Für Oliver und seinen Beifahrer Aaron führte eine harte Landung auf der Otepäa-Etappe (SP3) zu einem Kühlerschaden, der wiederum den Motor überhitzen ließ. Es gab keine andere Option als die Aufgabe, und auch keine Chance, wieder neu zu starten.

„Es wäre nett gewesen, an diesem Wochenende unser Tempo mit dem i20 R5 zu zeigen“, sagte Oliver. „Das Team hat wirklich hart an einer Reihe von Entwicklungen gearbeitet, um das Auto schneller zu machen. Das ist Rallyesport; im Moment ist es hart, aber wir werden umso stärker wieder zurückkommen.“

Tempo anhand von Etappensiegen bewiesen

Jari und Mikko hatten gehofft, auf ihrem WRC 2-Erfolg in Sardinien aufzubauen und zeigten umgehend mit zwei Siegen in den ersten drei Prüfungen ihr Tempo. Nach einem Crash in der SP4 von Kanepi wurden sie aber jäh gestoppt, da der entstandene Schaden an ihrem i20 R5 irreparabel war.

„Wir hatten uns so viel für dieses Wochenende vorgenommen“, sagte Jari. „Es ist sehr ärgerlich, aus der Rallye geworfen zu werden, und insbesondere aufgrund deines eigenen Fehlers, aber das kann passieren, wenn man in einer so intensiven Meisterschaft wie der WRC 2 auf den Sieg abzielt. Ich bin für mich und auch für das Team enttäuscht, aber unsere Ambition ist deutlich, und unser Tempo haben wir mit zwei Etappensiegen gezeigt.“

Unser Teamdirektor Andrea sagte: „Eine kurze Rallye mit wenig Positivem. Jari bewies mit zwei Etappensiegen sein Tempo, und wir sind uns Olivers Tempo vollkommen bewusst, aber einen Doppelausfall mit endgültigen Schäden an den Autos zu erleben, ist nicht das, warum wir Rallyes fahren. Diese sind wichtige Lektionen.“

Der nächste Lauf der Meisterschaft ist die Ypres Rally Belgium vom 13. bis zum 15. August.

SHARE:

Immer auf dem Laufenden

Aktuelle WRC2 News

Instagram Photos / Story

Dies könnte Sie auch interessieren


Hinter den Kulissen

HMSG intern

Willkommen zu einem Blick hinter die Kulissen der Hyundai Motorsport GmbH. Hier finden Sie einen kurzen Überblick zu unseren Hauptabteilungen.

Jetzt anschauen

Unsere Geschichte

Was wir tun

Am 19. Dezember 2012 gegründet, ist die Hyundai Motorsport GmbH (HMSG) für Hyundais globale Motorsportaktivitäten verantwortlich.

Jetzt entdecken