News


World Rally Championship

Gut gebrüllt in Rom

Erste Action in der Rallyemeisterschaft seit Mexiko


Erste Action in der Rallyemeisterschaft seit Mexiko

Rom wurde nicht an einem Tag erbaut, wie man sagt, und so kehrten wir – 134 Tage nach der Rally México – nahe der italienischen Hauptstadt wieder in die Wettkampf-Action des Rallyesports zurück.

Wir starteten für die Rally-Stars-Veranstaltung, die aktuellen WRC-Maschinen vorbehalten ist, zwei Fahrzeuge des Typs i20 Coupe WRC sowie für die allgemeine Rally di Roma Capitale, dem Eröffnungslauf der Europäischen FIA-Rallyemeisterschaft (ERC), fünf i20 R5. Stilvoll zurück ins Geschäft!

Im Verlauf der zwei Wettkampftage erstreckte sich die Veranstaltung über fast 200 Kilometer Sonderprüfungen, wobei Sicherheitsüberlegungen an allererster Stelle standen. Vom Servicepark in Fiuggi südöstlich von Rom aus gingen die Crews am Samstag zwei Runden auf den drei Etappen an, gefolgt von einem aus jeweils drei Zeitprüfungen bestehenden Trio am Sonntag.

Spanische Schritte in Rom

Unsere spanische WRC-Crew mit Dani und Carlos kehrte erstmals seit Mexiko zurück und holte sich mühelos den Rally-Stars-Sieg. Das Duo nutzte die Veranstaltung als Test- und Entwicklungsgelegenheit vor dem geplanten Neustart der WRC-Saison im September und insbesondere für den Asphalt der Rallye Deutschland.

„Es war fantastisch, wieder zurück zu sein“, sagte Dani. „Wir alle schätzen diese Möglichkeit, wieder Rallye fahren zu können, sehr. Wir haben diese Rallye genutzt, um viele verschiedene Teile des Autos zu testen. Es war insgesamt gesehen eine schöne Rallye und es ist großartig, wieder dabei sein zu können!“

Neben ihnen trat unser Junior-Fahrer Pierre-Louis Loubet mit seinem Beifahrer Vincent Landais an, die das Beste aus ihrem Wettkampfdebüt in einem von 2C Competition aufgestellten i20 Coupe WRC machten und den zweiten Platz belegten.

R5 unter den ersten Fünf

Fünf i20 R5 nahmen – dank der ununterbrochenen Unterstützung unserer geschätzten Kunden seit dem Beginn der COVID-19-Pandemie – an der Rally di Roma Capitale teil.

Craig Breen und Paul Nagle legten zum Auftakt ihrer Vollzeit-ERC-Saison mit einem vierten Platz mit BRC Racing Team und Unterstützung von MRF Tyres einen positiven Start hin.

„Teil dieser Rallye zu sein, war vom Anfang bis zum Ende ein absolutes Vergnügen“, sagte Craig. „Ich habe es richtig genossen. Nach all der harten Arbeit und all den Tests war es ungemein befriedigend, mit unseren MRF-Reifen konkurrenzfähig zu sein. Sowohl die Reifen als auch der i20 R5 liefen tadellos. Wir haben noch einiges an Arbeit vor uns, aber die Grundlage ist solide.“

Für unsere anderen i20-R5-Crews war das Glück wechselhaft, darunter die Junior-Fahrer von Customer Racing, Grégoire Munster (Siebter) und Callum Devine (ausgefallen).

Unser Teamdirektor Andrea kommentierte: „Craig hat im i20 R5 saubere Arbeit geleistet; wir wissen, dass MRF ihre Reifenentwicklung aufbauen, und sie geben richtig Gas. Es ist nicht einfach, in eine so herausfordernde Meisterschaft wie die ERC einzusteigen und sofort mit den anderen ebenbürtig zu sein.“

„Ich möchte ein paar Worte an Jean-Baptiste Ley von Eurosport richten, der uns so herzlich aufgenommen hat, und an die FIA, an ACI Sport und Bruno de Pianto, Veranstalter der Rally di Roma Capitale, die uns die Teilnahme an diesem Wochenende ermöglichten. Die schiere Ambition und die Mühen, die sie aufbrachten, um diese Veranstaltung allen Widrigkeiten zum Trotz und insbesondere unter den COVID-19-Bedingungen durchzuführen, sind fantastisch. Allein Menschen mit einer solchen Vision, Entschlossenheit und Passion für den Motorsport können so etwas auf die Beine stellen; daher also unser Dank an sie.“

SHARE:

Immer auf dem LaufendenSoziale Netzwerke →

Folgen Sie uns auf Twitter

Aktuelle WRC News

Aktuelles Video

Instagram Photos / Story

Dies könnte Sie auch interessieren


Experte werden

WRC intern

Die FIA World Rally Championship (WRC) ist der unbestrittene Höhepunkt des Sports, bei dem die besten Fahrer der Welt und ihre Beifahrer um Ruhm kämpfen.

Jetzt entdecken

Hinter den Kulissen

HMSG intern

Willkommen zu einem Blick hinter die Kulissen der Hyundai Motorsport GmbH. Hier finden Sie einen kurzen Überblick zu unseren Hauptabteilungen.

Jetzt anschauen

Unsere Geschichte

Was wir tun

Am 19. Dezember 2012 gegründet, ist die Hyundai Motorsport GmbH (HMSG) für Hyundais globale Motorsportaktivitäten verantwortlich.

Jetzt entdecken