News


Mit Power nach Pau

Französisches Finale für ETCR


Französisches Finale für ETCR

Auf dem Weg zum fünften und letzten Lauf der ersten PURE ETCR Saison sind wir entschlossen, das Jahr in Pau-Arnos mit einem Hoch abzuschließen.

„Die erste Saison der PURE ETCR ist für das ganze Team wie eine Achterbahnfahrt gewesen“, sagte Stefan, unser Marketing- und PR-Direktor. „Obwohl wir nicht das Leistungsniveau erreicht haben, das wir uns erhofft hatten, haben wir dennoch im Lauf des Jahres eine Menge gelernt.“

Spitzenplätze im Visier
Das Ziel auf der französischen Rennstrecke ist, unseren ersten Gesamtsieg zu erringen, was uns bisher 2021 entgangen ist.

„Aus vielerlei Gründen ist das Jahr nicht zu unseren Gunsten verlaufen und das müssen wir korrigieren“, sagte Augusto, unser brasilianischer Fahrer. „Es ist unsere letzte Gelegenheit zu zeigen, zu was wir fähig sind; wir haben ein klares Ziel, in Pau-Arnos so viele Runden wie möglich zu gewinnen und den Gesamtsieg zu holen.“

Beim vorherigen Lauf in Ungarn erlebten wir ein durchwachsenes Wochenende. Obwohl drei unserer vier Fahrer auf der Strecke des Hungarorings Siege verzeichneten, wurden sowohl Jean-Karl als auch Augusto ihre Siege aufgrund von Strafen im Anschluss an die Rennen wieder abgenommen.

Jetzt sind wir auf dem dritten Platz in der Herstellerwertung vor der letzten Veranstaltung der Saison, aber wir werden immer noch darauf abzielen, unsere Rivalen in Pau-Arnos einzuholen.

Titelhoffnungen
Jean-Karl reist als Zweitplatzierter in der Fahrerwertung zu seiner Heimatveranstaltung mit einem Defizit von 29 Punkten auf den Spitzenreiter der Meisterschaft. Bei maximal 77 im Lauf der Veranstaltung angebotenen Punkten ist der Franzose gut aufgestellt, um als erster PURE ETCR-Meister gekrönt zu werden.

„Obwohl die Saison nicht ganz so verlaufen ist, wie wir es erhofft hatten, haben wir dennoch viele Punkte erzielt und befinden uns beim Start in das letzte Rennen des Jahres in einer guten Position“, sagte Jean-Karl. „Es wird für mich ein besonderes Wochenende sein, wenn ich das erste Mal mit Hyundai Motorsport in Frankreich ein Rennen fahre und die Meisterschaft in meinem Heimatrennen zu gewinnen, würde es perfekt machen.“

Obwohl Augusto, John und Tom mathematisch aus dem Titelrennen ausgeschlossen sind, werden sie alle hart kämpfen und so viele Punkte wie möglich erzielen, um uns in der Herstellerwertung weiter nach oben zu befördern.

„Diese Saison ist schwierig gewesen, aber mein Ziel ist, bei meinem Heimatrennen mit einem starken Ergebnis abzuschließen“, sagte John. „Es besteht noch die Chance, sowohl in der Fahrer- als auch der Herstellerwertung aufzusteigen, wenn wir vom Start bis ins Ziel gute Leistungen erbringen und unser wahres Tempo zeigen.“

„Obwohl das Jahr nicht wie geplant verlaufen ist, haben wir immer noch die Chance, in Frankreich mit einer positiven Note abzuschließen“, fügte Tom hinzu. „Mein Ziel ist dasselbe wie immer – das gesamte Wochenende hindurch kontinuierlich sein und für das Team so viele Punkte wie möglich erzielen.“

SHARE:

Immer auf dem Laufenden

Aktuelle ETCR News

Aktuelles Video

Instagram Photos / Story

Dies könnte Sie auch interessieren


Verkauf

i20 R5

Interessiert an unserem Hyundai i20 r5?

Jetzt entdecken

Hinter den Kulissen

HMSG intern

Willkommen zu einem Blick hinter die Kulissen der Hyundai Motorsport GmbH. Hier finden Sie einen kurzen Überblick zu unseren Hauptabteilungen.

Jetzt anschauen

Unsere Geschichte

Was wir tun

Am 19. Dezember 2012 gegründet, ist die Hyundai Motorsport GmbH (HMSG) für Hyundais globale Motorsportaktivitäten verantwortlich.

Jetzt entdecken