News


World Touring Car Cup

Podien in Portugal

Erfolgreiches Rennen 2 für WTCR-Kunden


Erfolgreiches Rennen 2 für WTCR-Kunden

Unsere Elantra N TCR-Kunden feierten beim WTCR Race of Portugal ein doppeltes Podium, nachdem Jean-Karl und Norbert für ihre Teams den zweiten und dritten Platz erzielt hatten. Gabriele reihte sich knapp hinter ihnen auf dem vierten Platz ein.

Alle drei Fahrer legten einen sauberen Start zum Rennen 2 hin, obwohl im Startfeld einem liegengebliebenen Auto ausgewichen werden musste. Sie übten schnell Druck auf die Spitzenreiter aus, und nachdem der Führende aufgrund eines Schadens an die Box musste, konnte Jean-Karl auf Sieg fahren. Der Franzose hatte nach dem Rennen 1 kurzzeitig die Führung in der Fahrerwertung verloren, aber sein Podiumsplatz führte ihn wieder auf den ersten Platz zurück.

„Jetzt führen wir wieder die Fahrerwertung an und das Ziel ist, dieses Moment fortzusetzen“, sagte Jean-Karl nach dem Rennen. „Die Saison ist noch sehr lang, aber die an diesem Wochenende geholten Punkte sind sehr wichtig.“

„Es war sehr schön, zum ersten Mal seit dem Race of Malaysia 2019 im Rennen 2 wieder auf dem Podium zu stehen“, fügte Norbert hinzu. „Es gibt immer noch Raum für Verbesserungen, aber wenn wir auf diesem Weg fortfahren, dann sollten wir für den Rest der Saison einen guten Platz einnehmen.“

Höhen und Tiefen
Es war ein Wochenende der Höhen und Tiefen am Circuito do Estoril, an dem alle Fahrer Opfer von Ereignissen wurden, die außerhalb ihrer Macht standen und ihre Rennergebnisse beeinflussten.

Norbert wurde im Rennen 1 von hinten angefahren, und der darauf folgende Unfall beendete Jean-Karls Rennen vorzeitig. Auch Luca wurde von einem anderen Auto berührt, was später zu einem frühen Ende seines Rennens 2 führte, nachdem der Schaden einen Platten an einem seiner Reifen verursachte.

„Mein Wochenende in Portugal verlief nicht wie erwartet“, sagte Luca. „Im Rennen 1 hatte ich das Gefühl, dass ich das Tempo hatte, um auf dem Podium zu stehen, wenn ich nicht in die Ereignisse der ersten Runde verwickelt gewesen wäre, und leider mussten wir das Auto im Rennen 2 nach einem hervorragenden Start mit einem Platten abstellen.“

Gabriele war von der Pole gestartet, verlor aber beim Start des Rennens einen Platz. Er kämpfte weiter um die Führung, bis Trümmer von den früheren Vorfällen zu einem schleichenden Platten führten, der seine harte Arbeit zunichtemachte.

„Ich versuchte, zu überleben, und ich hatte das Tempo, um das Auto vor mir anzugreifen. Nach fünf oder sechs Runden spürte ich, wie der Druck vorn rechts fiel“, erläuterte Gabriele. „Mein Start ins Rennen 2 war viel besser. Ich gewann in einer spannenden ersten Runde einige Plätze, schaffte es bis hinter Norbi und belegte den vierten Platz.“

Der dritte Lauf der WTCR-Saison, das Race of Spain, findet vom 9. bis zum 11. Juli im MotorLand Aragón statt.

SHARE:

Immer auf dem Laufenden

Aktuelle WTCR News

Aktuelles Video

Instagram Photos / Story

Dies könnte Sie auch interessieren


Experte werden

WTCR intern

Die FIA World Rally Championship (WRC) ist der unbestrittene Höhepunkt des Sports, bei dem die besten Fahrer der Welt und ihre Beifahrer um Ruhm kämpfen.

Jetzt entdecken

Hinter den Kulissen

HMSG intern

Willkommen zu einem Blick hinter die Kulissen der Hyundai Motorsport GmbH. Hier finden Sie einen kurzen Überblick zu unseren Hauptabteilungen.

Jetzt anschauen

Unsere Geschichte

Was wir tun

Am 19. Dezember 2012 gegründet, ist die Hyundai Motorsport GmbH (HMSG) für Hyundais globale Motorsportaktivitäten verantwortlich.

Jetzt entdecken