News


World Touring Car Cup

Startklar fürs Rennen

Elantra N TCR für WTCR-Debüt bestätigt


Elantra N TCR für WTCR-Debüt bestätigt

Unser Elantra N TCR wird in dieser Saison von zwei erfahrenen Teams mit jeweils einem unserer Customer-Racing-Fahrer-Duos sein Debüt im FIA World Touring Car Cup geben.

Der Wechsel zum neuen Auto erfolgt nach drei erfolgreichen Rennzeiten mit unserem i30 N TCR. Während dieser Zeit haben unsere Kunden aufeinanderfolgende Fahrermeisterschaften sowie 2018 den ersten Team-Titel eingefahren. Insgesamt haben Fahrer mit dem i30 N TCR 21 Rennen gewonnen und bei exakt der Hälfte der Rennen der Serien auf dem Podium gestanden.

„Der Erfolg unserer Kunden in den vergangenen Saisons spielte eine entscheidende Rolle bei der Festigung des Rufs der Hyundai-Marke ‚N‘ im Motorsport und in der Gemeinschaft der automobilen Höchstleistungen“, sagte Till Wartenberg, Vice President und Leiter des N Brand Management und des Motorsport-Geschäftsbereichs. „Die Einführung des Elantra N TCR in das Starterfeld bietet die Gelegenheit, die wachsende Marke ‚N‘ weiter zu fördern und hoffentlich die lange Liste der Siege für die Kunden von Hyundai Motorsport zu ergänzen.“

Ein beeindruckendes Quartett
Das Aufgebot an Teams und Fahrern verfügt sowohl in WTCR als auch TCR über reichlich Erfahrung und Erfolge. Gabriele Tarquini und Norbert Michelisz fahren weiter für BRC Hyundai N LUKOIL Squadra Corse, mit denen sie 2018 beziehungsweise 2019 ihre Titel errangen.

„In der vergangenen Saison hatte ich die Startnummer 1 an meinem Auto, und mein Ziel ist es einfach, sie zurückzuholen“, sagte Norbert. „Nach dem Test des Elantra N TCR bin ich zuversichtlich, dass wir an den Erfolg, den wir mit dem i30 N TCR hatten, anknüpfen können.“

Nach dem Aufstieg in die WTCR im vergangenen Jahr steht das Engstler Hyundai N Liqui Moly Racing Team wieder auf dem Starterfeld, für 2021 nur mit einem neuen Fahreraufgebot. Neben Luca Engstler tritt der mehrfache WTCR-Rennsieger Jean-Karl Vernay an.

„Ich muss offensichtlich mit einem neuen Team arbeiten, und alle mit einem neuen Auto“, sagte Jean-Karl. „Die enge Einbindung in den Entwicklungsprozess war unglaublich hilfreich, um vor den ersten Rennen den Elantra N TCR besser kennenzulernen.“

Neues Auto, gleiches Ziel
Trotz der hervorragenden Erfolge beider Teams wird der Fahrzeugwechsel für 2021 eine neue Herausforderung darstellen. Alle Beteiligten werden jedoch sehr gut vorbereitet zum Eröffnungswochenende auf der Nordschleife des Nürburgrings anreisen und das Ziel haben, nach einer enttäuschenden Saison in der verkürzten Kampagne von 2020 die Wende herbeizuführen.

„Im Testverlauf ist der Elantra N TCR bei jeder Fahrt auf der Rennstrecke besser geworden, und wir haben vor dem ersten Rennen noch immer weitere Tests vorgesehen“, sagte Luca. „Ich denke, dass alle vier Customer-Racing-Fahrer auf dem Nürburgring mit vollem Einsatz dabei sein werden.“

Nach dem ersten Lauf in Deutschland, der sich das Wochenende wieder mit den 24 Stunden vom Nürburgring teilt, begibt sich die Serie zu sieben weiteren Rennstrecken. Das schließt für Norbert und Gabriele Heimatrennen auf dem Hungaroring und dem Adria Raceway sowie für Hyundai im Inje Speedium in Südkorea ein, bevor die Saison auf dem berühmten Straßenkurs von Macau zum Abschluss gelangt.

SHARE:

Immer auf dem Laufenden

Aktuelle WTCR News

Aktuelles Video

Instagram Photos / Story

Dies könnte Sie auch interessieren


Experte werden

WTCR intern

Die FIA World Rally Championship (WRC) ist der unbestrittene Höhepunkt des Sports, bei dem die besten Fahrer der Welt und ihre Beifahrer um Ruhm kämpfen.

Jetzt entdecken

Hinter den Kulissen

HMSG intern

Willkommen zu einem Blick hinter die Kulissen der Hyundai Motorsport GmbH. Hier finden Sie einen kurzen Überblick zu unseren Hauptabteilungen.

Jetzt anschauen

Unsere Geschichte

Was wir tun

Am 19. Dezember 2012 gegründet, ist die Hyundai Motorsport GmbH (HMSG) für Hyundais globale Motorsportaktivitäten verantwortlich.

Jetzt entdecken