News


World Touring Car Cup

Startnummern bekanntgegeben

WTCR-Fahrer enthüllen Logos für 2020


WTCR-Fahrer enthüllen Logos für 2020

Die vier Fahrer, die unsere i30 N TCR auf das WTCR-Starterfeld der diesjährigen Saison stellen, haben ihre Startnummern bekanntgegeben und die speziell entworfenen Logos enthüllt, die sie im bevorstehenden Jahr verwenden.

Norbert Michelisz, Sieger der Serie von 2019, der bei unserem Kunden BRC Hyundai N LUKOIL Squadra Corse bleibt, gibt die #5 ab, nachdem er in einem aufregenden Finale beim Race of Malaysia den Titel holte. Er hat nun die Ehre, vom Teamkameraden Gabriele Tarquini die #1 für seine Rennen zu übernehmen.

Neue Nummern als Glücksbringer
„Ich musste richtig nachdenken, welche Nummer ich denn in diesem Jahr verwenden wollte“, sagte Norbert.
„Ich habe die #5 fast meine ganze Karriere in der WTCC hindurch gehabt, und dann, seit ich dem BRC Racing Team angehörte, so dass ein Wechsel schwer fiel. Ich wollte die Nummer als Teil meines Logos haben, so dass die #1 Teil des M meiner Initialen ist und das Rot, Weiß und Grün der ungarischen Flagge für mein Heimatland aufweist.“

Gabriele kehrt zu einer Nummer zurück, mit der er bereits viele Erfolge am Steuer unseres i30 N TCR eingefahren hat – #30. Es war die Nummer, die er 2018 verwendete, als er den WTCR-Titel gewann, aber sie war auch auf dem Auto, das er beim chinesischen Lauf der 2017 TCR International Series im allerersten Rennen des damals nagelneuen Wagens zum Sieg fuhr.

„Ich habe dasselbe wilde Schwein-Design wie im letzten Jahr für meinen italienischen Spitznamen ‚Cinghio‘, nur mit einer anderen Nummer“, sagte er. „Natürlich werde ich die #1 an meinem Auto für den diesjährigen WTCR vermissen und ich will sie wiederhaben, weshalb ich dieselbe Nummer wählte, mit der ich 2018 gewann.“

Rührende persönliche Entscheidungen
Unser zweiter Kunde, Engstler Hyundai N Liqui Moly Racing Team, mag neu beim WTCR sein, aber seine beiden Fahrer und Startnummern werden vertraut sein.

Nicky Catsburg behält die #88, die er bei seinem Debüt in der WTCR-Saison des Vorjahres an seinem Auto hatte.

Er erläuterte: „Ich wählte die #88, da sie eine nette Erinnerung an mein Zuhause ist, wenn ich auf der Rennstrecke bin. Ich habe am achten August geheiratet und so schafft es eine nette Verbindung zu meiner Familie, während ich Rennen fahre.“

Sein neuer Teamgefährte, Luca Engstler, wird seine traditionelle #8 für seine erste vollständige Rennsaison in der Serie verwenden, die er zuvor in Serien in aller Welt an seinem i30 N TCR präsentiert hatte.

„Seit ich Sport treibe, ist meine Nummer immer die #8 gewesen“, sagte Luca. „Ich wählte sie ursprünglich, weil mein Geburtstag der achte März ist, aber ich habe es nie geändert, außer in den Fällen, in denen ich der Meister bin! Ich würde gern die #8 für den Rest meiner Rennkarriere behalten, so dass es ganz gut passt, dass die Zahl – auf die Seite gekippt – die Unendlichkeit repräsentiert.“

SHARE:

Immer auf dem LaufendenSoziale Netzwerke →

Folgen Sie uns auf Twitter

Aktuelle WTCR News

Aktuelles Video

Instagram Photos / Story

Die Antwort von Instagram enthielt ungültige Daten.

Dies könnte Sie auch interessieren


Experte werden

WTCR intern

Die FIA World Rally Championship (WRC) ist der unbestrittene Höhepunkt des Sports, bei dem die besten Fahrer der Welt und ihre Beifahrer um Ruhm kämpfen.

Jetzt entdecken

Hinter den Kulissen

HMSG intern

Willkommen zu einem Blick hinter die Kulissen der Hyundai Motorsport GmbH. Hier finden Sie einen kurzen Überblick zu unseren Hauptabteilungen.

Jetzt anschauen

Unsere Geschichte

Was wir tun

Am 19. Dezember 2012 gegründet, ist die Hyundai Motorsport GmbH (HMSG) für Hyundais globale Motorsportaktivitäten verantwortlich.

Jetzt entdecken