Vier WTCR-Fahrer für die Saison 2019

03 Dezember 2018

Ein Quartett von i30 N TCR wird im Starterfeld stehen

Die zweite Saison des World Touring Car Cup (WTCR) wird vier unserer i30 N TCR mit einem Quartett von Fahrern aufweisen, die für 2019 bestätigt sind.

Der Weltmeister von 2018*, Gabriele Tarquini, und Norbert Michelisz behalten beide den Status als Fahrer für Hyundai Motorsport Customer Racing, nachdem sie mit ihren sechs Siegen BRC Racing zum zweiten Platz in der Teamwertung verholfen haben.

„Ich bin sehr glücklich, wieder in der Serie zu sein, um 2019 mit einem Hyundai meinen Titel zu verteidigen“, sagte Gabriele. „Im nächsten Jahr erwarte ich, dass das Rennen mit noch mehr Herstellern und Fahrern noch enger wird.“

Norbert fügte hinzu: „Alle sahen 2018, wie stark der i30 N TCR in der FIA WTCR ist. Gemeinsam hatten wir eine sehr starke Saison. 2019 sollten wir wieder in der Lage sein, an der Spitze zu fahren, insbesondere mit der zusätzlichen Unterstützung als Fahrer für Hyundai Motorsport Customer Racing.“

Neue Gesichter

Zu Gabriele und Norbert werden sich Nicky Catsburg und Augusto Farfus gesellen, die in der nächsten Saison ihre ersten Eindrücke der WTCR bekommen werden. Keiner der Fahrer ist in der obersten Kategorie des Touring-Car-Wettbewerbs fremd, obwohl sie neu bei Hyundai und den Wagen nach TCR-Spezifikation sind.

Augusto ist in den Kreisen der Langstreckenrennen ein vertrauter Name, ebenso wie in der deutschen DTM-Serie. Er wurde zweimal Dritter im WTCC, mit einer Summe von 15 Siegen.

„Nach dem Anblick des Konkurrenzniveaus im WTCR bin ich sehr gespannt, 2019 zu den Startern zu gehören. Es wird eine neue Herausforderung, da ich noch kein TCR-Auto gefahren habe – es ist sogar zuletzt 2006 gewesen, dass ich in einem Fronttriebler Rennen fuhr.“

Der Niederländer Nicky hat ein paar Siege im WTCC errungen, dazu eine erfolgreiche Karriere im GT-Racing, inklusive Podien bei den 24-Stunden-Rennen am Nürburgring, in Daytona und Spa-Francorchamps.

„Ich freue mich sehr, mit dem Einstieg in den WTCR zu den Tourenwagen zurückzukehren“, sagte er. „Ich habe bereits mit Gabriele und Augusto gearbeitet, und Norbi kenne ich sehr gut aus meiner WTCC-Zeit. Ich kann es ehrlich gesagt kaum erwarten, im nächsten Jahr mit ihm zusammenzuarbeiten.“

Auf Erfolg gebaut

Die erste WTCR-Saison erwies sich für unseren i30 N TCR als sehr erfolgreich, in der die Fahrer 13 Siege und 30 Podien anhäuften. Unsere Kundenteams wurden in der Teamwertung Erste und Zweite, und ihre Fahrer belegten drei der ersten vier Plätze.

Alle unsere vier Fahrer für 2019 werden sich im Januar in einem dreitägigen Test auf der Strecke von Portimao in Portugal vorbereiten. Die genaue Fahreraufstellung für die Saison sowie die Namen der Teams, für die sie fahren werden, werden zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben.

Unser stellvertretender Manager der Abteilung Customer Racing, Andrea Adamo, sagte: „Der 2018er FIA World Touring Car Cup war offensichtlich für unsere i30 N TCR fahrenden Kunden sehr erfolgreich. Es sieht aber so aus, dass 2019 noch konkurrenzbetonter sein wird. Wir werden vier fantastische Fahrer haben, die für unsere Kunden fahren, und jeder von ihnen ist in der Lage, den Titel zu holen. Jetzt können wir uns auf die Arbeit mit ihnen und den Teams im Winter konzentrieren, um dafür zu sorgen, dass sie zum Start der neuen Saison in der bestmöglichen Position sind.“

*Vorbehaltlich der Bestätigung der Ergebnisse durch die FIA