News


World Touring Car Cup

Sieg beim WTCR Slovakia!

Unsere Kunden stürmen im Rennen 3 zum Sieg


Unsere Kunden stürmen im Rennen 3 zum Sieg

Vier unserer i30 N TCR Autos boten eine starke Vorstellung beim WTCR Race of Slovakia (10.–11. Oktober), dem dritten Lauf der Saison 2020.

Engstler Hyundai N Liqui Moly Racing konnten im Rennen 3 ihren allerersten Sieg in der Serie erringen, in dem Nicky aus der dritten Startposition an die Spitze stürmte und seinen ersten WTCR-Sieg einfuhr. Der niederländische Fahrer legte außerdem die schnellste Runde des Wochenendes zurück.

„Mein erster Sieg im WTCR und auch der erste Sieg für das Team“, sagte Nicky. „Mein Start verlief hervorragend und ich hatte Glück, dass jene hinter mir gegeneinander kämpften, so dass ich einen Vorsprung herausfahren konnte. Wir werden jetzt losziehen und nach einem gut gemachten Job ein fantastisches Wochenende feiern.“

Sein Teamgefährte Luca durchlebte am Samstag ein schwieriges Zeittraining, das seine Position für die Rennen am Sonntag beeinträchtigte. Er demonstrierte jedoch das Tempo, das er im Training bewiesen hatte, in dem er das schnellste unserer vier Autos war, und sicherte sich zwei Punkte bringende Plätze.

„Ich bin mit meiner Leistung im Rennen 3 sehr zufrieden, in dem ich nach Startplatz 17 am Ende als Neunter ins Ziel kam“, sagte der Deutsche. „Ich denke, wir sind mit dem i30 N TCR auf dem richtigen Weg und wir werden hart daran arbeiten, in Ungarn ein weiteres starkes Wochenende zu liefern.“

Podium in Rennen 1 für BRC
BRC Hyundai N LUKOIL Squadra Corse konnten ebenfalls ihr erstes Podium von 2020 feiern, nachdem Gabriele durch das Feld pflügte und im Rennen 1 den zweiten Platz sicherte.

„Mein Auto war in der ersten Hälfte des ersten Rennens sehr gut“, kommentierte Gabriele. „Ich fuhr auf Angriff und genoss es sehr. Ich versuchte, bis zum Ende Druck zu machen und dran zu bleiben, aber ich bin sehr glücklich, den zweiten Platz belegt zu haben.“

Sein Teamgefährte Norbert sicherte sich für das Rennen 3 einen Platz in der ersten Startreihe, aber ein Stoß von hinten hinderte ihn daran, diesen bei der Jagd nach der Führungsposition in ein Podium zu verwandeln. Er erkämpfte seinen Weg auf den zehnten Platz für sein drittes Finale des Wochenendes in den Punkterängen.

„Ich hatte ein paar gute Kämpfe auf der Strecke und konnte einige wertvolle Punkte in der Slowakei holen, aber vom nächsten Lauf erwarte ich ein wenig mehr“, sagte der Ungar.

Der WTCR kehrt am 17. und 18. Oktober mit dem Race of Hungary zurück.

SHARE:

Immer auf dem LaufendenSoziale Netzwerke →

Aktuelle WTCR News

Aktuelles Video

Instagram Photos / Story

Dies könnte Sie auch interessieren


Experte werden

WTCR intern

Die FIA World Rally Championship (WRC) ist der unbestrittene Höhepunkt des Sports, bei dem die besten Fahrer der Welt und ihre Beifahrer um Ruhm kämpfen.

Jetzt entdecken

Hinter den Kulissen

HMSG intern

Willkommen zu einem Blick hinter die Kulissen der Hyundai Motorsport GmbH. Hier finden Sie einen kurzen Überblick zu unseren Hauptabteilungen.

Jetzt anschauen

Unsere Geschichte

Was wir tun

Am 19. Dezember 2012 gegründet, ist die Hyundai Motorsport GmbH (HMSG) für Hyundais globale Motorsportaktivitäten verantwortlich.

Jetzt entdecken